KÜNSTLER   |   zurück zur Übersicht


Walter Wörn (1901 – 1963)

1901 am 19.Juli in Stuttgart geboren
1915 Lehre als Fotograf
1918-1923 Studium an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart bei Christian Landenberger und Heinrich Altherr (Meisterschüler)
1923-1924 Reisen durch Frankreich, Spanien, Nordafrika, Griechenland und Italien
1924-1933 Tätigkeit im elterlichen Geschäft (Wein und Südfrüchte)
1939-1945 Kriegsdienst und Kriegsgefangenschaft. Viele Arbeiten durch Kriegseinwirkung zerstört
1946 Mitbegründer der „The Modern Art Society“
1946-1960 Lehrauftrag für „Freies Malen und Aquarellieren“ an der Architekturabteilung der Technischen Hochschule Stuttgart und für „Aktzeichnen“ an der Abteilung für Natur- und Geisteswissenschaften
1955 Bezug des in Hochberg/Remseck am Neckar erbauten Ateliers. Wandbilder im Stuttgarter Rathaus
1962 In den „Rat der Zehn“ des Künstlerbundes Baden-Württemberg berufen
1963 am 15. Oktober in Stuttgart gestorben

Verfügbare Arbeiten

Walter Wörn

Umarmung I, 1959

252 x 113 cm

Walter Wörn

Umarmung I, 1959

252 x 113 cm
Öl auf Spanplatte
unten rechts signiert und datiert sowie rückseitig auf einem Etikett betitelt und datiert

WVÖ 96

 

28.000,-€

Walter Wörn

Große Badeszene, 1949/50

220 x 134 cm

Walter Wörn

Große Badeszene, 1949/50

220 x 134 cm
Öl auf Holz
oben rechts signiert und datiert sowie rückseitig auf einem Etikett betitelt und datiert

 

 

42.000,-€

Walter Wörn

Gruppe am Schwimmbecken mit Springer, 1947

36 x 21.5 cm

Walter Wörn

Gruppe am Schwimmbecken mit Springer, 1947

36 x 21.5 cm
Lithografie
Auflage 50 Exemplare nummeriert und signiert

WV Jentsch 49

 

800,-€

Walter Wörn

Reitergruppe, 1946

16.5 x 20 cm

Walter Wörn

Reitergruppe, 1946

16.5 x 20 cm
Original-Farbholzschnitt
Auflage 50 Exemplare; nummeriert und signiert

WV Jentsch 9

 

650,-€