KÜNSTLER   |   zurück zur Übersicht


HAP Grieshaber (1909-1981)

1909 15. Februar, Geburt in Rot an der Rot (Oberschwaben).
1926-1927 Schriftsetzerlehre in Reutlingen; gleichzeitig
1926-1928 Studium der Gebrauchsgraphik und des Buchdrucks an der Stuttgarter Kunstgewerbeschule bei F. H. Ernst Schneidler. Grieshabers Mitschüler u. a. Walter Renz. Bekanntschaft mit dem Maler Wilhelm Geyer und den Bildhauern Richard Raach und Fritz Ruoff.
1931 Studienreise nach London; dort erste Ausstellung.
1932 Reise von London über Paris nach Ägypten. Erste Holzschnitte entstehen. Erster Privatdruck: "Von den Häusern, in denen Allah gelobt wird". Ausstellung in Alexandria. Freundschaft mit dem Maler Klaus Vrieslander ("Vries").
1933-1940 Isolierung, Mal- und Ausstellungsverbot. Gelegenheits- und Hilfsarbeiter in Reutlingen.
1940-1945 Kriegsdienst in Frankreich.
1941 Im Lazarett in Reutlingen und Tübingen. Heirat mit Lena Krieg.
1946 Rückkehr auf die Achalm
1947 Gründung der Künstlergruppe "Die Freunde"
1950 Aktive Beteiligung bei der Neugründung des Deut. Künstlerbundes.
1951-1953 Dozent an der Bernsteinschule im Kloster Bernstein bei Sulz a. N. "Bernsteindrucke" (bis 1956) der "Arbeitsgruppe für bildende Kunst, Bernstein bei Sulz
1953 Heirat mit Riccarda Gohr
1955-1960 Professor an der Akademie in Karlsruhe (als Nachfolger Heckels).
1960 Aus Protest gegen den Lehrplan Kunst für höhere Schulen Rücktritt als Professor an der Akademie in Karlsruhe
1971 Erster Dürer Preisträger der Stadt Nürnberg. "AD 1971
1972 Ehrensenator der Uni Tübingen
1978 Gutenberg Preis der Stadt Leipzig
1981 Am 12. Mai stirbt HAP Grieshaber auf der Achalm bei Eningen.

HAP Grieshaber, der Holzschneider und Drucker, hat mit seinen Figurenkompositionen, Landschaften und Stilleben, besonders aber mit den großen Bilderzählungen wie "Affen und Alphabete" von 1962, "Osterritt" von 1964, "Totentanz von Basel" von 1966 und "Der Bauernkrieg im Taubergrund" von 1975 eine Popularität erlangt wie kein anderer deutscher Künstler in seiner Epoche. Dies mag auf drei Ursachen zurückzuführen sein: einmal darauf, daß die druckgraphische Technik des Holzschnitts eine Vervielfältigung des Originals und damit seine weite Verbreitung erlaubt; zum anderen darauf, daß in Grieshabers neuer Figuration das Gegenständliche nur so weit abstrahiert wird, daß es trotz seiner zeichenhaften Vereinfachung noch erkennbar bleibt; zum dritten darauf, daß seine Themen auf die allgemeinen Bedrängnisse und Nöte der Zeit antworten und so eine gemeinsame Empfindung aussprechen und erzeugen. Ob er Menschen, Tiere, Bäume oder Blumen aus dem Holz schnitt, er wollte dem in die Zwänge unserer Industriegesellschaft eingespannten Individuum den Weg zum Ursprünglichen, zu einem natürlichen, menschenwürdigen Dasein öffnen. Daher stammt seine Bruderschaft mit den Rebellen gegen Unterdrückung und Gewalt. Seine Blätter für Thomas Müntzer, für Jörg Ratgeb und für die aufständischen Bauern sind aus einem wahrhaftigen 'Mitleiden geboren. Über die Entwicklung und den Stil seiner Holzschnitte hat er in seinem Aufsatz "Treue und geschickte Hand" folgende Rechenschaft gegeben: "Man muß", sagt Brecht, "den Schönheits- und Charakterbegriff aufgeben, den unsere einstigen Hoftheater zur Auslese der Schauspieler verwendeten. Die Bilder der großen Meister zeigen einen sehr anderen Schönheits- und Charakterbegriff. Brecht denkt an Holbein und Dürer. Ich möchte die anonymen Einblattdrucke meiner Heimat, die Steinmetzzeichen und Blockbücher dazurechnen, die Ulmer- und Uracherdrucke aus der Zeit, als man in Schwaben Schwyzer-Dütsch sprach. Das Gesetz der Fläche, das ich in den Blockbüchern fand, schien die Gotiker auch mit Griechenland zu verknüpfen. Schwarz und rotfigurige Flächen füllten allmählich das Liniengeflecht meiner Schnitte. Sie hatten nichts gemein mit den herausgeschälten Flecken, mit dem Licht und der Nacht der Expressionisten". Viele Farbholzschnitte Grieshabers füllen mit spitzwinkligen Figurationen und komplizierten Formüberschneidungen die Fläche dicht bis zum Rand, aber Blätter wie "Das Milchschaf" von 1958 (200) und "Bildnis eines Fräuleins" von 1960 sind mit ihren ruhigen Binnen- und Hintergrundsflächen und ihren fließenden Lineaturen weniger mit Gotischem als mit der Vasenmalerei der Griechen verwandt.
Wilhelm Gall


Verfügbare Arbeiten

HAP Grieshaber

Der Bau (Die Marienkirche in Reutlingen) , 1933

40.5 x 28.5 cm

HAP Grieshaber

Der Bau (Die Marienkirche in Reutlingen) , 1933

40.5 x 28.5 cm
Holzschnitt koloriert
signiert

WV Fuerst 33/12

 

5.800,- €

HAP Grieshaber

Herbst , 1964

56 x 62.5 cm

HAP Grieshaber

Herbst , 1964

56 x 62.5 cm
Farbholzschnitt
Auflage 100 Expl. num. u. signiert

WV Fuerst 64/131

 

2.800,- €

HAP Grieshaber

Urtier , 1959

38 x 53 cm

HAP Grieshaber

Urtier , 1959

38 x 53 cm
Farbholzschnitt
Auflage 35 Expl. num. u. signiert

WV Fuerst 59/18

 

1.600,- €

HAP Grieshaber

Mai-Paar , 1974

90 x 50 cm

HAP Grieshaber

Mai-Paar , 1974

90 x 50 cm
Farbholzschnitt
Auflage 100 Expl. nummeriert und signiert

WV Fuerst 74/18

 

 

2.900,- Euro

HAP Grieshaber

Holbein-Legende, 1977

55 x 79 cm

HAP Grieshaber

Holbein-Legende, 1977

55 x 79 cm
Farbholzschnitt
Auflage 150 Expl. nummeriert und signiert

WV Fuerst 77/7

 

1.500,- €

HAP Grieshaber

Festbaum, 1973

50 x 25.5 cm

HAP Grieshaber

Festbaum, 1973

50 x 25.5 cm
Farbholzschnitt
Auflage 500 Exemplare nummeriert und signiert

WV Fuerst 73/24

 

2.200,- €

HAP Grieshaber

Winterlandschaft (Achalm-Koppel), 1965

50 x 65.5 cm

HAP Grieshaber

Winterlandschaft (Achalm-Koppel), 1965

50 x 65.5 cm
Farbholzschnitt
Auflage 100 Exemplare signiert

WV Fuerst 65/125

 

2.900,- €

HAP Grieshaber

Auftrieb (Achalm), 1961

40 x 52.5 cm

HAP Grieshaber

Auftrieb (Achalm), 1961

40 x 52.5 cm
Farbholzschnitt
Auflage 65 Exemplare num. u. signiert

WV Fuerst 61/23

 

4.800,- €

HAP Grieshaber

Große Achalm, 1967

156 x 89.5 cm

HAP Grieshaber

Große Achalm, 1967

156 x 89.5 cm
Farbholzschnitt
Auflage 5 Exemplare signiert

WV Fuerst 67/88

 

15.000,- €

HAP Grieshaber

Flötenspieler mit Polias, 1967

195 x 108 cm

HAP Grieshaber

Flötenspieler mit Polias, 1967

195 x 108 cm
Holzschnitt in silber auf grobem Leinen
Unikat, signiert

WV Fuerst 67 / 14

12.000,- €

HAP Grieshaber

Populus robusta, 1967

133 x 96 cm

HAP Grieshaber

Populus robusta, 1967

133 x 96 cm
Holzschnitt
Auflage 5 signierte Exemplare

WV Fuerst 67/43a

 

9.800,- €

HAP Grieshaber

Bundesadler, 1968

102 x 161 cm

HAP Grieshaber

Bundesadler, 1968

102 x 161 cm
Holzschnitt
einer von höchstens 5 Drucken, signiert

WV Fuerst 68/31

 

14.000,- €

HAP Grieshaber

Beta aus der Folge „Prometheus“, 1968

205 x 104 cm

HAP Grieshaber

Beta aus der Folge „Prometheus“, 1968

205 x 104 cm
Farbserigraphie auf Leinen
eine von 12 unterschiedlichen Farbstellungen signiert

WV Fuerst 68/2

 

9.500,- €

HAP Grieshaber

Gamma aus der Folge „Prometheus“, 1968

205 x 104 cm

HAP Grieshaber

Gamma aus der Folge „Prometheus“, 1968

205 x 104 cm
Farbserigraphie auf Leinen
Zustandsdruck signiert

WV Fuerst 68/3

 

9.500,- €

HAP Grieshaber

Pan mit Flöte, 1970

173 x 46 cm

HAP Grieshaber

Pan mit Flöte, 1970

173 x 46 cm
Holzschnitt
Unikat, signiert

WV Fuerst 70 / 9

 

12.000,- €

HAP Grieshaber

Paar, 1963

32.5 x 23 cm

HAP Grieshaber

Paar, 1963

32.5 x 23 cm
Farbholzschnitt
Auflage 130 Exemplare; nummeriert und signiert

WV 63 / 27

 

2.800,- €

HAP Grieshaber

Tilman Riemenschneider, 1973

156 x 75.5 cm

HAP Grieshaber

Tilman Riemenschneider, 1973

156 x 75.5 cm
Holzschnitt
Auflage 3 Exemplare signiert

WV 73 / 39

 

12.000,- €

HAP Grieshaber

Hommage à Caspar David Friedrich, 1974

200 x 116 cm

HAP Grieshaber

Hommage à Caspar David Friedrich, 1974

200 x 116 cm
Farbholzschnitt
Auflage 5 Expl. signiert

WV 74 / 17

 

12.000,- €

HAP Grieshaber

Uracher Palme, 1976

107 x 57.5 cm

HAP Grieshaber

Uracher Palme, 1976

107 x 57.5 cm
Holzschnitt
Auflage 50 Exemplare signiert

WV 76 / 51a

 

3.800,- €

HAP Grieshaber

Huldigung, 1953

63 x 60 cm

HAP Grieshaber

Huldigung, 1953

63 x 60 cm
Farbholzschnitt
Aufl. 25 Expl., numeriert und signiert

WV Fuerst 53 / 9

 

18.000,- €

HAP Grieshaber

Rote Blüte (Stifterbild), 1958

43 x 30.5 cm

HAP Grieshaber

Rote Blüte (Stifterbild), 1958

43 x 30.5 cm
Farbholzschnitt
Aufl. 30 Expl. num. u. signiert

WV Fuerst 58/13

 

4.800,- €

HAP Grieshaber

Consolatrix nostra für die Mappe „Die Wallfahrt nach Kevelaer“ 1974, 1975

34 x 26 cm

HAP Grieshaber

Consolatrix nostra für die Mappe „Die Wallfahrt nach Kevelaer“ 1974, 1975

34 x 26 cm
Farbholzschnitt
Aufl. 500 Expl. signiert

WV Fuerst 75/2

 

980,- €

HAP Grieshaber

Consolatrix nostra II, 1975/2009

28 x 25 cm

HAP Grieshaber

Consolatrix nostra II, 1975/2009

28 x 25 cm
Farbholzschnitt
Posthume autorisierte Auflage Aufl. 150 Expl. stempelsigniert und mit Atelier-Prägestempel

 

 

180,- €

HAP Grieshaber

Gnadenbild in Kevelaer aus: Die Wallfahrt nach Kevlaer, 1974

55 x 47 cm

HAP Grieshaber

Gnadenbild in Kevelaer aus: Die Wallfahrt nach Kevlaer, 1974

55 x 47 cm
Farbholzschnitt
Aufl. 90 Expl. num. u. signiert

WV Fuerst 74/23

 

 

950,- €

HAP Grieshaber

Maria mit dem Rosenkranz aus: Die Wallfahrt nach Kevelaer, 1974

50 x 40 cm

HAP Grieshaber

Maria mit dem Rosenkranz aus: Die Wallfahrt nach Kevelaer, 1974

50 x 40 cm
Farbholzschnitt
Aufl. 90 Expl. num. u. signiert

WV Fuerst 74/24

 

 

950,- €

HAP Grieshaber

Ave Maria aus: Die Wallfahrt nach Kevelaer, 1974

50 x 40 cm

HAP Grieshaber

Ave Maria aus: Die Wallfahrt nach Kevelaer, 1974

50 x 40 cm
Farbholzschnitt
Aufl. 90 Expl. num. u. signiert

WV Fuerst 74/25

 

 

950,- €

HAP Grieshaber

Die Himmelskönigin aus: Die Wallfahrt nach Kevelaer, 1974

50 x 40 cm

HAP Grieshaber

Die Himmelskönigin aus: Die Wallfahrt nach Kevelaer, 1974

50 x 40 cm
Farbholzschnitt
Aufl. 90 Expl. num. u. signiert

WV Fuerst 74/26

 

950,- €

HAP Grieshaber

Maria aus: Die Wallfahrt nach Kevelaer, 1974

50 x 40 cm

HAP Grieshaber

Maria aus: Die Wallfahrt nach Kevelaer, 1974

50 x 40 cm
Farbholzschnitt
Aufl. 90 Expl. num. u. signiert

WV Fuerst 74/27

 

 

950,- €

HAP Grieshaber

Christophorus, 1965

68 x 41 cm

HAP Grieshaber

Christophorus, 1965

68 x 41 cm
Farbholzschnitt
Aufl. 30 Expl. num. u. signiert

WV Fuerst 65/5

 

2.400,- €

HAP Grieshaber

Paar, 1964

65 x 50.5 cm

HAP Grieshaber

Paar, 1964

65 x 50.5 cm
Farbholzschnitt
Aufl. 65 Expl. num. u. sign.

WV Fuerst 64/91

 

3.800,- €

HAP Grieshaber

Figurenstrauß, 1971

48 x 27.5 cm

HAP Grieshaber

Figurenstrauß, 1971

48 x 27.5 cm
Farbholzschnitt
Aufl. 70 Expl. num. u. sign.

WV Fuerst 71/36

 

1.800,- €

HAP Grieshaber

Zarewitsch aus der Folge „ Der Feuervogel“, 1961

52.2 x 32.4 cm

HAP Grieshaber

Zarewitsch aus der Folge „ Der Feuervogel“, 1961

52.2 x 32.4 cm
Farbholzschnitt
Auflage 50 Exemplare nummeriert und signiert

WV Fuerst 61/8

 

4.800,- €

HAP Grieshaber

Zarewna aus der Folge „Der Feuervogel“, 1961

52.1 x 37.1 cm

HAP Grieshaber

Zarewna aus der Folge „Der Feuervogel“, 1961

52.1 x 37.1 cm
Farbholzschnitt
Auflage 50 Exemplare nummeriert und signiert

WV Fuerst 61/9

 

4.800,- €

HAP Grieshaber

Paar 22/VII/61, 1961

23.5 x 20.5 cm

HAP Grieshaber

Paar 22/VII/61, 1961

23.5 x 20.5 cm
Farbholzschnitt
110 signierte Exemplare

WV Fuerst 61/18

 

980,- €

HAP Grieshaber

Fest, 1957/68

68 x 42.5 cm

HAP Grieshaber

Fest, 1957/68

68 x 42.5 cm
Farbholzschnitt
Aufl. 132 Expl. num. u. signiert

WV Fuerst 68/97b

 

2.900,- €

HAP Grieshaber

Das blaue Paar, 1972

76 x 65 cm

HAP Grieshaber

Das blaue Paar, 1972

76 x 65 cm
Farbholzschnitt
signiert

WV Fuerst 72/2

 

3.800,- €

HAP Grieshaber

Flötenspieler vor Rheinburg, 1965

84 x 59.5 cm

HAP Grieshaber

Flötenspieler vor Rheinburg, 1965

84 x 59.5 cm
Farbholzschnitt
Aufl. 200 Expl. nummeriert u. signiert

WV Fuerst 65/8 b

 

1.200,- €

HAP Grieshaber

Pan in Dornen, 1975

75 x 53.7 cm

HAP Grieshaber

Pan in Dornen, 1975

75 x 53.7 cm
Farbholzschnitt
Aufl. 130 Expl. nummeriert u. signiert

WV Fuerst 75/15

 

3.800,- €

Weitere Arbeiten auf Anfrage.

Die folgenden Publikationen können käuflich erworben werden: Bestellen Sie bitte per Email versandkostenfrei.

Publikationen
  • HAP Grieshaber

    Paare
    Zum 100. Geburtstag des Künstlers
    Katalogbuch zur Ausstellung 2009

    Hrsg.: Galerie Bayer GmbH, Bietigheim-Bissingen, 1996

    200 Seiten, Farbtafeln Ganzleinen mit Schutzumschlag

    Preis 38,- €