AKTUELL   |   Künstler des Monats


Februar 2021

Karl-Heinz Hansen-Bahia (1915-1978)

Hansen-Bahia é um baiano –
Hansen-Bahia ist eine Bahaianer

 „Es ist wahr, Bahia besitzt ein besonderes Geheimnis, eine grenzenlose Großartigkeit, die einzigartig ist. Es besitzt einen solchen Glanz des Mondscheins, der sich nachts über die Menschen dort ergießt, dass ihm keiner widerstehen kann. Alle werden angezogen von dem Geheimnis, insbesondere diejenigen, die richtige Künstler sind und hierher kamen aus den entferntesten Teilen der Erde. Sie alle hat Bahia verzaubert, Brasilianer aus anderen Breiten und Ausländer, die von jenseits des Meeres kamen. Der Letzte, von dem ich erfahren habe, ist der Deutsche Hansen, einer der besten Künstler, die je den Boden Bahias betreten haben. Mit mir trage ich ständig seine Holzschnitte, die durch Bahia inspiriert sind und dort Gestalt gewonnen haben. Ich habe sie in letzter Zeit immer um mich gehabt, wohin ich auch reiste, und es war, als ob Bahia selbst mit mir unterwegs war, in seiner Tiefgründigkeit, die erschüttert, mit all seiner Größe und all seinem Elend. So erscheint es in den Linien dieses Meisters des Holzschnitts – des Holzschnittes, der meiner Ansicht nach das richtige Ausdrucksmittel ist, um Bahia zu fixieren. Ein glückliches Stück Land ist dieses Bahia, glücklich wie eine Frau besonderer, eigener Schönheit, die sogleich die Männer zu ihren Füßen sieht.
Was soll man über den Künstler sagen? In diesem Land, mein Gott, gibt es schon so viele Leute, die über Kunst schreiben. Ich beschränke mich darauf, zu sagen, dass diese Holzschnitte mich zutiefst bewegt haben. Ich bin zu meiner unvergesslichen Stadt zurückgeführt durch – was zu beachten ist – durch die schaffende Hand eines Mannes, der aus Europa, aus Hamburg gekommen ist. Dabei bedeutet grundsätzlich die Tatsache, wie weit der Künstler uns bewegen kann, den Umfang seiner Macht. Sie wird uns Gradmesser seines Künstlertums.“
(Jorge Amado, Schriftsteller)